Handwerk: Abschluss-Streich 2.0 #einfachmachen

Was für eine coole Aktion das war. Das Handwerk und die ApeCrime Jungs haben bereits im März 800.000 Schulabgänger aufgerufen: „Macht mit uns euren Abschluss-Streich!“.

WERBUNG

Das Handwerk wollte damals einer Abschlussklasse dabei helfen, ihren Streich zum Legendärsten zu machen, den ihre Schule je gesehen hat. Mit dabei: Die YouTuber ApeCrime.

Bis April konnte man sich bewerben und im selben Monat stand fest, dass Soest die coolste Werbung eingereicht und so den Support von Handwerk und ApeCrime verdient hatte.

Am 28. Juni war es dann soweit. Die Christian-Rohlfs-Realschule im nordrhein-westfälischen Soest den größten Abschluss-Streich gefeiert, den Deutschland erlebt hat: Spring-Break-Party war das Thema – wie versprochen mit den YouTube-Stars ApeCrime als Special Guests. Über 600 Schülerinnen und Schüler strömten auf das Schulareal, auf dem eine Spring-Break-Party auf sie wartet: 120 Tonnen Sand, verteilt auf einer Fläche von 900 Quadratmetern, ein Rettungsschwimmerturm mit einer Höhe von fast sieben Metern, unzählige große Palmen und Liegestühle, eine Bar im Beach-Look.

Die YouTuber ApeCrime kletterten kurz darauf auf den großen Turm, gratulieren den Zehntklässlern zu ihrem letzten Schultag und begrüßen deren Mitschüler. Kurz darauf eröffneten sie die riesige Wasserrutsche mit einer Länge von zehn Metern. Ziemlich cool, oder?

Das Handwerk ermöglichte den Soester Schülern den Streich und baute das Gelände der Realschule nach ihren Wünschen um. Hintergrund der ganzen Aktion war es, aktiv gegen den Nachwuchsmangel im Handwerk vorzugehen und die Schulabgänger auf interessante Arbeitsplätze hinzuweisen. Aktionen wie der „Abschluss-Streich 2.0“ sollen der Öffentlichkeit und vor allem jungen Menschen ein zeitgemäßes Bild des Handwerks vermitteln.

Das Video der Aktion geht am 5. Juli um 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Handwerks online. Weitere Informationen unter www.handwerk.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here